Brownbag-Seminarreihe: Digitale Verwaltungsprozesse als Mittel der Entbürokratisierung

Veranstaltungsort: virtuell (Webex)

Das interdisziplinären Forschungsnetzwerk Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau veranstaltet von März bis Juni 2024 eine Vortrags- und Diskussionsreihe zu dem Thema Digitale Verwaltungsprozesse als Mittel der Entbürokratisierung.

Die Vorträge der Seminarreihe finden immer mittwochs im ca. 2-wöchentlichem Rhythmus je zur Mittagszeit statt.

Zu den einzelnen Vorträgen der Reihe können Sie sich über die Links anmelden, die im Programm hinterlegt sind - siehe Downloadbereich.

 

Vorträge aus der Seminarreihe

Digitale Verwaltungsprozesse als Mittel der Entbürokratisierung

Prof. Dr. Jörg Bogumil, Ruhr-Universität Bochum

Datensammlung und Datenaustausch im digitalen Steuervollzug

Prof. Dr. Christoph Schmidt, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg

KI in der öffentlichen Verwaltung

Mareike Sirman-Winkler, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Maus & Tastatur statt Pen & Paper - bessere Prozesse durch kritische Betrachtung von Signaturen

Johannes Hecker, Bonpago GmbH

Wege aus der Komplexitätsfalle - Vereinfachung und Automatisierung von Sozialleistungen

David Braun, Sekretariat Nationaler Normenkontrollrat

EU-Bürokratiekostenvergleich der Geldwäsche-Richtlinie/Transparenzregister

Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Stiftung Familienunternehmen, ehemals Normenkontrollrat Baden-Württemberg

Erfahrungen mit digitaler interkommunaler Kooperation neuer Art in Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Gisela Färber & Karin Glashauser, Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Disruptive Modernisierung der Verwaltung durch BIM, digitale Zwillinge und künstliche Intelligenz

Prof. Dr. Jörn von Lucke, Zeppelin Universität Friedrichshafen

Zurück